Naturheilmittel INGWER

 

Bei Ingwer handelt es sich um den Wurzelstock einer Pflanze, deren botanische Bezeichnung Zingiber officinale lautet. Sie kommt ursprünglich aus Südostasien, ist in fast allen tropischen Ländern verbreitet und wird mittlerweile aber auch in China, der Karibik und den USA angebaut.

Die Ingwerpflanze ist eine tropische Rhizompflanze mit bis über 20 cm langen, schmalen Blättern. Ihr ausdauernder Wurzelstock ist kriechend und verzweigt sich weit. Aus ihm bilden sich einjährige, über einen Meter hohe Triebe. Die gelben Blüten besitzen ein gelb-braun-violett geflecktes Staubblatt und sitzen in einem zapfenartigen Blütenstand.

Der Ingwer-Wurzelstock spielte schon seit der Antike in der chinesischen und indischen Medizin eine große Rolle. In einigen tropischen Ländern wird er traditionell als Mittel zur Bekämpfung der Bilharziose angewendet. In der asiatischen Küche wird Ingwer vor allem als Gewürz verwendet. Auch in der Lebensmittelindustrie findet der Ingwer bei der Herstellung von Ginger Ale (Ingwerbier) seine Anwendung.

 

Wirkung und Inhaltsstoffe

Medizinisch wirksamer Bestandteil des Ingwerwurzelstocks ist sein zähflüssiger Balsam (Oleoresin). Dieser besteht aus ätherischen Ölen und Scharfstoffen, den Gingerolen und Shoagolen.

Die Scharfstoffe wirken einem Brechreiz entgegen. Über den genauen Wirkungsmechanismus gibt es noch keine genauen Erkenntnisse, aber es wird eine direkte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt vermutet. Außerdem fördert Ingwer die Speichel-, Magensaft- und Gallebildung und die Darmfunktion. Auch eine bakterien- und pilztötende Wirkung geht vom Ingwer aus.

DieAnwendung von ingwerhaltigen Arzneimitteln oder Zubereitungen kann zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Übelkeit und Erbrechen und zur Vorbeugung einer Reise- oder Seekrankheit verwendet werden. Auch Schwindelgefühle können mit Ingwer behandelt werden.

Andere Anwendungen von Ingwer umfassen die Anregung des Appetits und allgemein die Unterstützung der Verdauung. In der Ayurvedischen Medizin wird Ingwer in der Migränebehandlung angewendet. Außerdem eignet sich Ingweröl zur Bekämpfung von Kartoffelkäfern.

Eventuell hat Ingwer auch eine begünstigende Wirkung bei Magengeschwüren und rheumatischen Gelenkbeschwerden. Diese Anwendungen sind aber bisher nicht ausreichend untersucht.

In heißen Ländern ist Ingwer wegen seiner anregenden Wirkung auf die Schweißbildung als Zusatz in Kaffee oder Tee beliebt.

 

nach oben

Ernährung nach den Stoffwechseltypen

Happy Aging

Fette und
Essentielle Fettsäuren

 

Stevia- die gesunde Alternative
zu Zucker

home  siteinfos  das institut    heilung & bewusstsein    programm     transformation     cd-programm      meditation      kontakt