Das Mysterium des Todes
Newsletter


Unsere Webseiten empfehlen

"Ein menschliches Wesen ist ein Teil des Ganzen,
das wir das Universum nennen, ein Teil,
der durch Zeit und Raum begrenzt ist.
Er erfährt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle
als etwas getrenntes vom Ganzen -
eine Art optischer Täuschung seines Bewussteins.
Diese Täuschung ist für uns eine Art von Gefängnis,
das uns auf unsere persönlichen Wünsche
und auf unsere Liebe für einige wenige Menschen,
die uns nahe sind, begrenzt.
Unsere Aufgabe muss es sein, uns aus diesem Gefängnis
zu befreien, indem wir den Kreis unseres Mitgefühls
ausdehnen, so dass wir alle lebenden Wesen
und die Natur als ganzes in ihrer Schönheit sehen."
- Albert Einstein

LEBEN und TOD  sind natürlicher Teil unserer  Evolution. Die Tatsache unseres physischen Todes erinnert uns an die Dringlichkeit spirituellen Erwachens, an die Bedeutung von Liebe, Mitgefühl und Kreativität in unserem Leben, so dass wir im Moment des Todes in das Göttliche eingehen können, nach dem wir ein ganzes Leben gesucht haben.



STERBEN ist ein Prozess im Übergang zwischen Leben und Tod, so wie auch  Geburt ein Übergang aus einer anderen Dimension ist. Wenn wir die Gnade im Tod  bewusst erleben wollen, als den höchst potentiellen Moment des bewussten Eingehens in die Unendlichkeit unserer wahren Natur, müssen wir frei von den Ängsten  vor dem Unbekannten sein, mit denen  wir im Sterben und im Tod  tief konfrontiert werden: Angst vor Alleinsein, vor Schmerzen, vor dem Unbekannten, vor dem Verlust der Ego-Persönlichkeit, und frei von Unerledigtem.
                   

Diese Befreiung kann nur in unserer Lebenszeit geschehen. Spirituelle Suche ist letztlich die Suche nach unserer wahren Natur, unserer Essenz, und damit nach der völligen Freiheit und der daraus entstehenden Glückseligkeit. Liebe und Bewusstsein sind die Qualitäten, die wir brauchen auf diesem Weg, und wir werden sie in uns verwirklichen , wenn wir bereit sind, unsere Totalität zu geben, und im Feuer unserer Sehnsucht nach wirklicher Erfüllung zu leben.

...Wir  sterben so , wie wir gelebt haben...Spirituelles Erwachen ist jederzeit möglich, und der Tod erinnert uns an die Dringlichkeit, soviel Bewusstheit und Liebe wie möglich in unser Leben zu bringen. Dann ist unser Tod eine Gnade, die zu uns kommt, wenn wir die   Wahrheit unseres Einsseins erkannt und  gelebt haben.

Dies ist das Anliegen des Instituts für Leben und Sterben. Wir möchten mit unserem Leben und unserer Arbeit diese Dringlichkeit vermitteln , zusammen mit   Methoden und  einem klarem Verstehen , die aus verschiedenen Quellen uralten Wissens und  neuesten psychologischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen kommen.  

Spirituelle Dimensionen von Leben und Sterben
Institut für Leben und Sterben
Hauptstr. 23 b
D- 37124 Rosdorf- Dramfeld
Tel. 05509- 942908      Fax 05509- 942901
       
Mitteilungen an uns

Impressum <  

Webdesign :   INNER VISION WEBDESIGN

Home    Siteinfos    Bewusstsein u.Heilung    Das Institut    Programm    Transformation    CD-Programm   Meditation    Kontakt
                                                 
 
bewusstes leben und sterben

Die Arbeit des Instituts nennt sich
DER OZEAN DER WIRKLICHKEIT.


Sie beschäftigt sich mit der Vorbereitung für ein bewusstes Sterben, und der Möglichkeit, für die Wirklichkeit unseres wahren Wesens zu erwachen, im Leben als auch im Sterben.
Zu erwachen bedeutet, in der Lage zu sein, authentisch im gegenwärtigen Moment zu leben, welches der einzige wirklich Platz ist, an dem man leben kann. Es bedeutet, das "Unmanifestierte" zu fühlen, "das, was niemals stirbt", und sich dem Leben in all seinen Ausdrucksformen hinzugeben. Dann sind wir offen für eine authentische Transformation, die auch die Tür für einen bewussten Tod in Dankbarkeit sein wird. Ein bewusster Tod kann tatsächlich der Höhepunkt unseres Lebens sein, ein Wiedereingehen in die Dimension, in der wir nicht mehr vom OZEAN DER WIRKLICHKEIT getrennt sind.
Meditation: Dein unsterbliches Wesen erkennen

Unsere Arbeit bietet
Seminare und Ausbildungen für eine authentische Transformation des Bewusstseins

Ein Leben mit Werten wie innere Freiheit, Frieden, Mitgefühl, Liebe, Achtung vor dem Leben, Meditation und Vertrauen entsteht aus einem offenen Bewusstsein, das sich als mit dem Universum verbunden erkennt.   
>> Seminarprogramm


Seminare über Bewusstes Leben und Sterben

Individuelle Unterstützung bei der Heilung traumatischer Erfahrungen zu geben,  in Situationen wie Trauer und Verlust.      >> Trauerarbeit
und
Beratung für diejenigen, die Klarheit und Heilung für bestimmte Bereiche ihres Lebens suchen.         
 >> Individuelle Transformation


Essentielle Astrologie als Methode, um den Weg der Seele in diesem Leben zu verstehen. >> Essentielle Astrologie

-Informationen über
alternative Methoden zur Krebsbehandlung und Schmerzbehandlung zu geben.
>> Heilung und Bewusstsein

Sterbebegleitung; den Einzelnen bei Bedarf mit den Menschen in Verbindung zu bringen, die dazu ausgebildet sind, Sterbende zu betreuen,    >>Sterbebegleitung

Ausbildungen für diejenigen, die mit Sterbenden seelisch-spirituell arbeiten und/oder ihnen helfen möchten, professionell oder im Kreis ihres persönlichen Lebens, um sie auf einen angstfreien und würdevollen Tod zugehen zu lassen.
>> Ausbildungen


- der Produktion von CDs und Publikationen zur Selbsthilfe, Entspannung , und zu tieferem bewussten Verstehen der Prozesse von Leben und Sterben. >> CD Programm


- Die erlösende Dimension von Tod und Trauer in Katastrophen.
  Der Tod ist etwas Heiliges.
 
>>Die erlösende Dimension des Todes
Die Trennung von Körper und Bewusstsein ist der Tod.
Da es nur eine Trennung ist, macht es keinen Sinn, es Tod zu nennen. Es ist lediglich eine Loslösung, die Unterbrechung einer Verbindung. Es ist nichts anderes als die Kleidung zu wechseln.

Wer also mit Bewusstsein sterben kann, stirbt niemals wirklich. Für ihn ist der Tod deshalb kein Thema. Er wird den Tod nicht einmal als Illusion bezeichnen. Er wird nicht einmal sagen, dass jemand stirbt oder nicht stirbt. Er wird einfach sagen, dass das, was wir bis gestern Leben genannt haben, lediglich eine Verknüpfung war. Und diese Verknüpfung ist nun abgebrochen. Nun hat ein neues Leben begonnen, das keine Verknüpfung im vorherigen Sinne ist.

Vielleicht ist es eine neue Verbindung, eine neue Reise. Es ist allerdings nur dann möglich, bewusst zu sterben, wenn man auch bewusst gelebt hat. Wenn du gelernt hast, wie man bewusst lebt, wirst du sicher in der Lage sein, bewusst zu sterben, denn Sterben ist eine Funktion des Lebens, es findet im Leben statt.