Suche in leben-sterben.de

Institut für Leben und Sterben




Willkommen zu unserem Juli - Newsletter !

     Themen dieser Ausgabe

     GLOBALES BEWUSSTSEIN

    - Tibet- Hilfe
    - Warum behandeln Menschen einander so, wie sie es tun?

    SPIRITUELLE STERBEBEGLEITUNG
    - In guten Kliniken wird geweint : mitfühlende moderne Medizin
    - Neues Gesetz zur passiven Sterbehilfe
    - Kostenlose Hotline für Trauer und Sterben
    - CDs zur Sterbebegleitung und Inneren Transformation
    - Bedingungslose Liebe: Elisabeth Kübler-Ross
    - Freie mp3 audiodownloads
    - Beginn einer neuen Ausbildung: Oktober 2010
    - Neue Ausbildung in Österreich

    MEDITATION und BEWUSSTSEIN

    - Die Ursachen von Konflikt und Leiden
    - Bewusstsein im täglichen Leben: Bewusste Entscheidungen treffen
    - Spirituelle Transformation und Kontrolle
    - Depression

    - Die Kunst des Alleinseins
    - Alleinsein auf dem Weg des spirituellen Erwachens
    - Geld, Unsicherheit und Achtsamkeit
    - Spirituelle Therapie- Ein Weg zur Befreiung von Leiden
    - Alt werden oder reif werden?
    - Frage über die (fehlende) Integrität spiritueller Lehrer.

    - Neue CD - Von Angst zur Liebe.   
    - Seminarübersicht 2010
    - Retreat | Stille- Präsenz- Einssein
    - Internationales Retreat in Goa, Indien                   
    - Neue freie Audio-Downloads



    INDIVIDUELLE SPIRITUELLE THERAPIE
    -Veetman´s Arbeit der individuellen Beratung u. Begleitung auf dem Weg zur bewussten Erkenntnis und Befreiung

    PALLIATIVMEDIZIN
    - Krebsbehandlung und Vorsorge
    - Ich will ja leben,oder?  Videotagebuch einer Heilung von Krebs

    BEWUSSTSEIN UND GESUNDHEIT
    - Übergewicht und Fettsucht
    - Tibetische Medizin. Heilpflanzen
    - Die pharmakologische Wirkung Tibetischer Rezepturen
    - Unsere persönliche Empfehlungen für Gesundheit und Fitness

    - Textbibliothek über Bewusstsein, Heilung, Transformation, Meditation, Sterbebegleitung

    - Impressum

    Ganze Seite drucken

Wir freuen uns über Vorschläge, Fragen und Anregungen zu allen Aspekten  von bewussten Leben und Sterben.

Persönliche Fragen und Antworten
über Leben, Sterben und spirituelles Wachstum


Globales Bewusstsein


Mitgefühl und praktische Hilfe für Erdbebenschäden in Tibet

 

www.freetibet.org
Spendenorganisation für verschiedene Kampagnen

www.yushuearthquakeresponse.org
Informationsseite eines Verbundes von sechs örtlichen tibetischen Graswurzelorganisationen, die Hilfe für die vom Erdbeben in Yushu Betroffenen organisieren (englisch), mit vielen Photos und Berichten.

Video über das Erdbeben und die Folgen >>>

Video über die Betroffenen und Aufräumarbeiten>>>
Eindringliche und erschütternde Aufnahmen




Die Unmenschlichkeit des Menschen

Warum behandeln die Menschen einander so, wie sie es tun?

Liegt das an ihrer Konditionierung oder gibt es etwas im Menschen, das ihn bereitwillig in die Irre gehen lässt?

Es ist beides. Erstens gibt es etwas im Menschen, das ihn irreführen kann. Und zweitens gibt es Leute, die daran interessiert sind, den Menschen irrezuleiten. Beides zusammen schafft einen unechten Menschen. Sein Herz sehnt sich nach Liebe, aber sein konditionierter Verstand hindert ihn daran zu lieben.
Darin besteht das Problem. Das Herz des Kindes sehnt sich von Geburt an nach Liebe, aber es wird auch mit einem Gehirn geboren, das konditioniert werden kann.
Die Gesellschaft muss das Gehirn gegen das Herz konditionieren, denn das Herz wird immer gegen die Gesellschaft rebellieren, es wird immer seinen eigenen Weg gehen.   weiter...

 


Die Ursache von Konflikt und Leiden

Der Glaube an ein Ego ist die größte Ursache von Konflikt und Leiden.
Und es ist die hauptsächliche Illusion, die eine wirkliche Spiritualität aufzulösen beabsichtigt. Spiritualität ist eine Lehre, die dir die Möglichkeit bietet, dich aus diesem egoischen Bewusstseinszustand zu befreien und zu einer völlig neuen Erkenntnis zu gelangen, wer und was du wirklich bist. Und all dies beginnt mit der Bereitschaft, Dinge mit grosser Offenheit zu hinterfragen. Für einen Moment innezuhalten und zu erkennen, dass du vielleicht nicht das bist, was du dir zu sein einbildest.

Wenn du völlig im gegenwärtigen Moment lebst, wird das Ego ein Diener für die praktischen Dinge des Lebens.
In völliger Präsenz bist du der Meister deines Lebens, nicht der ängstliche konditionierte Verstand.
weiter...


Die Last des Ego
 


Die Praxis der seelisch-spirituellen Sterbebegleitung



                In Würde sterben- spirituelle Begleitung Sterbender; zu Hause, in der Klinik, im Hospiz



Neues Gesetz zur passiven Sterbehilfe

Der eine Fall: Ein Komapatient bekommt keine Nahrung mehr. Der andere Fall: Ein Arzt oder Angehöriger schneidet den Versorgungsschlauch durch. Gibt es einen Unterschied? Nein, mit einer Patientenverfügung ist beides legal, urteilte der Bundesgerichtshof - und hat damit Sterbehilfe neu definiert.


Hamburg - Wenn ein Mensch im Koma liegt oder unheilbar krank ist, ist das ohnehin schon eine immense Belastung für den Betroffenen und seine Angehörigen, für Ärzte und Pflegekräfte. Wenn es dann aber auch noch um die Frage geht, wann man diesen Menschen sterben lassen darf, wird die Situation oft unerträglich.
Die Fragen, die sich in einer solchen Situation stellen, sind im wahrsten Sinne existentiell:
  • Wann kann man die Ernährung eines Patienten einstellen?
  • Wann darf man ein Beatmungsgerät abschalten?
  • Wann macht sich ein Arzt oder ein Angehöriger strafbar?
Bisher war die Rechtsprechung zur Sterbehilfe nicht eindeutig. Deshalb war die Gefahr für Angehörige, Ärzte und Pflegekräfte groß, als Totschläger abgestempelt zu werden - obwohl sie einfach nur helfen und den Willen eines Patienten umsetzen wollten.Nun hat der Bundesgerichtshof ein lang ersehntes Grundsatzurteil zur Sterbehilfe gefällt, das allen Beteiligten mehr Rechtssicherheit bringt.

 

Jetzt  entschieden die Richter in Karlsruhe: Wenn ein Patient in einer schriftlichen oder mündlichen Verfügung eine lebensverlängernde Behandlung ablehnt, muss die Behandlung eingestellt werden.

Egal ob bei dem Behandlungsabbruch etwas aktiv geschieht oder etwas unterlassen wird - Ärzte, Pfleger und Angehörige machen sich damit nicht strafbar. Die Grenze zur Tötung ist nicht überschritten.

Konkret ging es in dem Verfahren des BGHs um den Fall von Wolfgang Putz, seiner Mandantin Elke G. und deren Mutter Erika Küllmer. Fünf lange Jahre lag Erika Küllmer im Wachkoma und wurde über einen Schlauch und eine Magensonde künstlich ernährt. Ihre Tochter Elke G. kämpfte jahrelang dafür, dass ihre Mutter sterben durfte und die Ernährung eingestellt wurde - ganz so wie Erika Küllmer es zu Lebzeiten gewünscht hatte.
Dennoch - und obwohl der behandelnde Arzt im Jahr 2007 lebensverlängernde Maßnahmen für medizinisch nicht mehr angezeigt hielt - lehnte das Pflegeheim die Einstellung der Ernährung ab.Am Ende riet Putz seiner Mandantin Elke G., den Versorgungsschlauch ihrer Mutter durchzuschneiden.

Das Landgericht Fulda verurteilte Putz im vergangenen Jahr wegen versuchten Totschlags zu einer Haftstrafe von neun Monaten auf Bewährung. Putz zog vor den BGH - und wurde nun freigesprochen.


Die Bewertung des Landgerichts treffe nicht zu, wonach der Angeklagte sich durch seine Mitwirkung an der aktiven Verhinderung der Wiederaufnahme der Ernährung wegen versuchten Totschlags strafbar gemacht habe, so die Richter in Karlsruhe. Sie unterschieden deutlich zwischen "der auf eine Lebensbeendigung gerichteten Tötung" und Verhaltensweisen, "die dem krankheitsbedingten Sterbenlassen mit Einwilligung des Betroffenen seinen Lauf lassen".Das Urteil ist aber weit mehr als der Freispruch eines Mannes - es ist ein Meilenstein der Klärung strittiger Fragen zur Sterbehilfe.Bislang war es in der Rechtsprechung umstritten, ob Ärzte und Betreuer sich bei der Umsetzung des Patientenwillens durch "aktives Tun" strafbar machen, wenn sie etwa Magensonden zur künstlichen Ernährung durchtrennen, weil das Strafgesetzbuch die Tötung auf Verlangen verbietet. Passive Sterbehilfe war demnach nur zulässig, wenn eine lebensnotwendige Behandlung passiv "unterlassen" wurde.Doch wo liegt letztlich der Unterschied, ob ein Arzt eine Ernährung nicht fortsetzt, also etwas unterlässt und damit passiv handelt, oder ob er den Schlauch, durch den die Nahrung fließt, abschneidet, also etwas Aktives unternimmt? Das Ergebnis ist dasselbe: Der Patient stirbt. Wie von ihm selbst gewünscht.
Nun stellte der BGH fest: Es ist irrelevant, wie die Behandlung abgebrochen wird. 
Wer eine Giftspritze setzt, macht sich auch weiterhin strafbar


Der BGH präzisierte den aus seiner Sicht "ungewissen und konturlosen Begriff" der passiven Sterbehilfe durch den von Patienten gewollten "Behandlungsabbruch". Dabei dürfe es nicht auf die "Unterscheidung von aktivem und passivem Handeln ankommen", sagte die Vorsitzende Ruth Rissing-van-Saan. Es hänge oft von Zufällen ab, ob eine lebensverlängernde Behandlung unterlassen oder später aktiv beendet werde. Der übergeordnete Begriff sei der Behandlungsabbruch - und der sei gerechtfertigt, wenn er dem Patientenwillen entspreche.

Ärzte dürfen dem Urteil zufolge auch dann lebensverlängernde Maßnahmen abbrechen, wenn der unmittelbare Sterbevorgang noch nicht begonnen hat. Mitnichten haben die Richter aber die aktive Sterbehilfe freigegeben. Das heißt: Wer eine Giftspritze setzt, macht sich auch weiterhin strafbar.

Der BGH stützte sich in seinem Urteil auf das neue Gesetz zu Patientenverfügungen, das seit 1. September 2009 wirksam ist. Demnach ist bei der Anordnung lebenserhaltender Maßnahmen verbindlich, was der Betroffene in einer Willenserklärung festgelegt hat. Nach dem Gesetz gilt verbindlich, dass man Vorgaben nicht nur für tödlich verlaufende Krankheiten, sondern für jede Art Behandlung machen kann. Gibt es keine schriftliche Patientenverfügung oder betreffen die Festlegungen nicht die aktuelle Situation, muss der Bevollmächtigte unter Beachtung des mutmaßlichen Patientenwillens entscheiden, ob er in eine Untersuchung, eine Behandlung oder einen ärztlichen Eingriff einwilligt.

Im Fall von Erika Küllmer machten die Richter deutlich, dass die im September 2002 mündlich geäußerte Einwilligung der Patientin, die ihre Betreuer geprüft und bestätigt hatten, bindende Wirkung hatte.

 



Menschlichkeit in der modernen Medizin

In guten Kliniken wird geweint

Der Palliativarzt Matthias Gockel wird Tag für Tag mit der "Scheißangst" vor dem Tod konfrontiert.
Im sonntaz-Gespräch erzählt er, wie er mit
dem Verlust hunderter Freunde lebt


Interview
www.taz.de/1/archiv


"Ich will wissen, dass ich sterbe. Ich will Zeit haben, mich mit dem Wissen auseinanderzusetzen. Sowohl für mich, weil ich glaube, da passieren einige wichtige Dinge. Als auch für Freunde und Angehörige. Was ich definitiv nicht will, ist das, wofür es die Palliativmedizin und -pflege gibt. Also Schmerzen, Übelkeit, Luftnot, die körperlichen Symptome. Und ich wünsche mir ein Umfeld von Leuten, die keine Scheu haben, mit mir darüber zu reden. Das ist etwas, was ich von fast allen Menschen hier höre: Der Freundeskreis dünnt sich aus, wenn klar ist, ich werde sterben".

 

 

Die Asche wird auf einer wunderschönen Almwiese in einem Blumenmeer, auf Wunsch unter einem Edelweiß, eingebracht.

Jetzt ist es auch möglich, die Asche in einen wilden Bergbach einzustreuen.
Dieser trägt dann die Asche über die Rhone bis zum Mittelmeer.

Bei der Felsbestattung wird die Asche unter der Grasnarbe an einem Gemeinschaftsfelsen auf dem Gelände der "Oase der Ewigkeit" bestattet.

Naturbestattungen in den Bergen

 
Spirituelle Transformation

Spirituelle Transformation und Kontrolle

Es gibt einen Teil des menschlichen Denkens, dessen Aufgabe es ist, dich und alles in deinem Leben zu kontrollieren.
Der kontrollierende Teil deines Denkens hat die Aufgabe, dich zu beschützen und in Sicherheit zu halten. Ursprünglich war seine Aufgabe, dich gegen körperlichen Schaden zu schützen. Wenn du körperlichen Schmerz erfuhrst, oder selbst wenn es nur eine Bedrohung von körperlichem Schmerz gab, ging das Denken sofort in Aktion, um dich zu beschützen. Auf der grundsätzlichsten und primitivsten Ebene reagierte es auf eine wirkliche und gegenwärtige Situation mit der Reaktion von Flucht oder Angriff.

Im Prozess unserer Evolution jedoch hat der kontrollierende Teil des Denkens gelernt, auf emotionalen Schmerz oder die Bedrohung emotionalen Schmerzes auf die gleiche Weise zu reagieren, wie es auf körperlichen Schmerz reagiert. Es glaubt, dass emotionaler Schmerz dich verletzten kann, und deshalb versucht es, dich zu beschützen. Es benutzt die gleiche Reaktion von Flucht oder Angriff, um mit emotionalem Schmerz umzugehen, auch wenn dein körperliches Überleben nicht in Gefahr ist.

Diese Reaktion auf emotionalen Schmerz ,von Flucht oder Angriff , entwickelt sich langsam dahin, sich entweder zurückzuziehen oder anzugreifen.

Wenn du ein Muster des Rückzugs entwickelst, als Reaktion auf eine empfundene Bedrohung emotionalen Schmerzes,
wirst du einsam und isoliert werden.

Wenn du ein Muster des Angriffs entwickelst, wirst du aggressiv und manchmal sogar gewalttätig werden.

Es ist wichtig, sich zu erinnern, dass, wenn das Denken auf diese Weise mit emotionalem Schmerz umgeht, es nicht auf eine wirkliche und gegenwärtige Situation reagiert. Seine Reaktionen beruhen auf alten Erinnerungen, meistens aus der Kindheit. Es projiziert die emotionalen Wunden und Trauma der Vergangenheit auf die Gegenwart, und dann besteht es darauf, über dich in Kontrolle zu sein, so dass du nicht verletzt wirst. Was den kontrollierenden Teil deines Denkens angeht, bist du immer noch ein hilfloses Baby, oder bestenfalls eine verletzliches Kind ohne Möglichkeit der Gegenwehr, also muss es für dich sorgen.
Das konditionierte Denken muss in Kontrolle sein, um dich in Sicherheit zu halten, und dich von diesen schmerzhaften Gefühlen fernzuhalten.

Wenn du dich von diesen Gedanken befreien willst und mehr im gegenwärtigen Moment leben möchtest, wirst du die Muster von Kontrolle in deinem Leben aufgeben müssen.

In unserer Transformationsarbeit, die dich in einer wache Präsenz in der Gegenwart leben lässt, erkennen wir diese Kontrollmechanismen ohne jede Bewertung. Sie sind ein unvermeidbarer Teil des egoischen Denkens. Du übernimmst völlige Verantwortung für diese Muster von Kontrolle. Sie sind aus der Vergangenheit. Sie werden unbedeutend und unnötig, wenn du im gegenwärtigen Moment lebst.

Auf der Ebene des Seins ist es nicht nötig, Kontrolle auszuüben. Auf der Ebene des Seins existierst du in einem Zustand der Hingabe. Du lebst in Hingabe an das Göttliche, du bist in Hingabe an das Leben.    Zum Artikel

                             

Spirituelle Therapie- ein Weg zur Befreiung von Leiden und Getrenntsein


Eine persönliche Begegnung mit Veetman , entweder persönlich oder telefonisch, kann Dir helfen, die falsche Wahrnehmung deines selbst zu durchschauen, die Überzeugung eines vom Ganzen getrennten Selbst.
Du kannst dadurch zum Wissen um deine ursprüngliche Ganzheit zurückfinden.


In einer Sitzung kann folgendes geschehen:
* Du wirst in einen Zustand völlig wacher Präsenz geleitet.
* Heilung der Wunden aus deiner Kindheit
* Angst und Stress mit völliger Achtsamkeit begegnen
* Deine Beziehungen mit geliebten Menschen verbessern
* Bereiche von Konflikten oder Verwirrung in deinem Leben lösen
* Die Lektionen der Seele lernen
* Energien auflösen, die nicht zu dir gehören
* Trauer und Verlust als transformierende Lebenslektionen verstehen und akzeptieren
* Schuldgefühle und Überzeugungen von Wertlosigkeit überwinden

Veetman begleitet Einzelne auf dem Weg der inneren Transformation in der Erkenntnis des wahren Selbst und in der Heilung von Ängsten und seelischen Wunden.


In diesen Begegnungen kannst du, mit wirklicher Offenheit, eine Dimension deines Selbst erfahren, in tiefen Ebenen einer wachen Präsenz, die bereits völlig ganz und heil ist, und frei von all dem Schmerz und den Begrenzungen der Vergangenheit. Diese Dimension des Selbst auch nur für kurze Zeit zu erfahren kann dein Leben transformieren und dir eine Richtung für deinen weiteren Weg geben.

Veetman legt großen Wert darauf, dass wir lernen, völlige Verantwortung für unser Selbst zu übernehmen, und er ermutigt und unterstützt dich darin, die Lektionen zu lernen, auf die dich deine gegenwärtigen Lebenssituationen hinweisen.

Veetman bietet eine zutiefst klare Begleitung auf dem Weg zu deinem essentiellen Eins-Sein an, stellt sich innerlich auf die Bedürfnisse der Menschen ein, und leitet dich auf sanfte Weise durch einen bewussten Heilungsprozess in die Ganzheit und Integration eines wachen Zustandes von Präsenz. Nur durch wahre Präsenz ist bewusste Einsicht und Heilung möglich.

Das Ego gibt seine Angst und Kontrolle erst auf, wenn wahre Präsenz und Liebe in deinem Leben sind.


Info Spirituelle Therapie

 

Geld, Unsicherheit und Achtsamkeit
Viele Menschen auf dem spirituellen Weg sehen Geld einerseits - vielleicht unbewusst- als irgendwie "unspirituell" und bemessen den Wert der Dinge dann doch nach dem, was dafür zu bezahlen ist.

Oder sie leben in anerzogenen Überzeugungen jeder Art über die relative Freiheit oder Verantwortung, die der Besitz mit sich bringt.

Finanzielle Unsicherheit hat sehr  viel Macht über uns, wenn Ängste vor Kontroll-Verlust oder das Gefühl der Hilflosigkeit dahinter stecken.

Wenn wir frei sein wollen, müssen wir diese Ängst so sehen, wie sie sind. Unsere spirituelle Praxis muss sich auf alle Bereiche unseres Lebens erstrecken, sogar auf etwas so Materielles wie Geld. Manche bilden sich ein, für sie als spirituelle Menschen sei Geld eigentlich nicht der Rede wert; dennoch kann dieser Bereich unseres Lebens hier sehr ergiebig für unsere spirirtuelle Entwicklung sein.

Beim Thema Geld geht es selten wirklich um Geld. In dieser individuellen Arbeit sehen wir deine Glaubenssätze und Verhaltensweisen in diesem Bereich an, und nehmen sie klar und präzise wahr.    weiter...

 

Spirituelle Transformation
DEPRESSION

Depression ist eine Sinn- Mangelerkrankung.

Innere Leere, Antriebsverlust, Gefühle von Sinnlosigkeit, Resignation, Desillusionierung sind Symptome.

Depressionen sind fast immer ein Ausdruck von (oft unbewusst) empfundener Sinnlosigkeit eines oberflächlichen Lebens, die durch traumatische Erfahrungen oder schmerzhafte Lebenssituationen noch intensiviert werden.

Die menschliche Seele leidet unter Unterdrückung vitaler Lebensenergien, unter oberflächlicher Betäubung (Unterhaltung), unter Trauer, unerfüllten Wünschen und Träumen, mentaler Angst vor der ungewissen Zukunft, unbewussten Überzeugungen und der Unfähigkeit, zu lieben, Liebe anzunehmen, und vor allem Selbstliebe zu empfinden.

Depression und Ärger
Viele von uns haben gelernt, Ärger zu unterdrücken. Wir haben ihn in uns, und er wendet sich nachh Innen.
Dies führt oft zu Gefühlen von Depression.
Wenn du deprimiert bist, frage dich, ob du über etwas voller Ärger bist. Wenn die Antwort ja ist,
(und so wird es fast immer sein, wenn du den Mut hast, ehrlich zu sein), frage dich, auf wen du wütend bist, und worüber du wütend bist. Wenn du aus der Depression herauskommen willst, wirst du den Ärger fühlen und lernen müssen, wie du ihn auf bewusste und verantwortungsvolle Weise ausdrückst.   weiter....

Bewusste Entscheidungen treffen

Eine Entscheidung ist gut, wenn sie sich aus dem Leben ergibt; sie ist schlecht, wenn sie nur aus dem Kopf kommt. Kommt sie nur aus dem Kopf, ist sie niemals eindeutig, es bleibt ein innerer Konflikt. Alternativen sind nach wie vor vorhanden und der Verstand rennt und rennt – von einer Seite zur anderen. Auf diese Weise produziert der Verstand Konflikte.

Der Körper ist immer im Hier und Jetzt, der Verstand nie, das ist die ganze Schwierigkeit. Du atmest hier und jetzt, du kannst nicht morgen atmen und du kannst nicht gestern atmen. Du musst zwar jetzt atmen, kannst aber über morgen nachdenken und über gestern nachdenken.

Der Körper bleibt in der Gegenwart und der Verstand fährt fort, zwischen der Vergangenheit und der Zukunft hin und her zu springen; dadurch entsteht eine Kluft zwischen dem Körper und dem Verstand. Der Körper ist in der Gegenwart, und der Verstand ist nie in der Gegenwart; sie treffen sich niemals, sie kommen nie miteinander in Kontakt. Und wegen dieser Kluft tauchen Ängste, Todesfurcht und Spannungen auf. Man ist darin gefangen. Diese Spannung führt dazu, dass man sich Sorgen macht.
Alle Entscheidungen, die du bisher getroffen hast, oder nicht getroffen hast, haben dein Leben geformt und werden über dein weiteres Leben bestimmen.

Der Verstand muss in die Gegenwart gebracht werden, denn es gibt keine andere Zeit.   weiter...

Kostenlose "Hotline"

Wir bieten eine kostenlose "Hotline" für seelisch-spirituelle Unterstützung in Zeiten von Trauer
und in der eigenen Begegnung mit Sterben und Krankheit an. Infos : 06129-5199060
Auch wenn wir vielleicht nicht immer sofort verfügbar sein werden, bist du eingeladen,
einen telefonischen Gesprächstermin mit uns vereinbaren.



Übergang des Sterbens


Bedingungslose Liebe
Elisabeth Kübler- Ross über die Bedeutung der Bereitschaft, tief zu lieben.
Eine Botschaft ( engl.) mit wunderschöner Musik von Gary Remal Malkin
von der CD Graceful Passages


Das Mysterium des Lebens

Hier kann man das Leben eines Storchenpaares live aus unmittelbarer Nähe beobachten.

Storchenwebcam

Das Bild wird alle 4 Sekunden aktualisiert




Seelisch-spirituelle Sterbebegleitung

Berichte
über die seelisch-spirituelle Begleitung Sterbender.


Das Herz von Mitgefühl kennt nur die Verbundenheit

 

Neue Ausbildung in Österreich


Wir freuen uns auf unsere erste Ausbildung, die in Österreich stattfindet. Viele Anfragen zu einer Ausbildung in spiritueller Sterbebegleitung haben uns erreicht.

Die Ausbildung findet an einem Platz der Inspiration und Stille statt, im Seminarcenter "Die Lichtung" im Waldviertel bei Burg Rastenberg

Datum 26.- 31. Oktober 2010

Info zur Ausbildung


Seminarcenter Die Lichtung




Die Lichtung

Seminarraum "Die Lichtung"


Neu!
     CD 2033 | 
 Von Angst  zur Liebe   

Furchtlosigkeit ist nicht die Abwesenheit von Angst. Es ist die völlige Anwesenheit von Angst mit der Bereitschaft, ihr direkt zu begegnen und sie zu verstehen.



Von Angst zur Liebe

3 - CD Set 2033 im Audiobuch
  
erscheint Mitte September
      Mehr Info


Bist du ängstlich? Sei aufmerksam!
Wenn man ängstlich ist, von Angst überfallen wird, was macht man dann? Was tust du normalerweise, wenn Angst aufkommt? Du versuchst, eine Lösung zu finden. Du versuchst, dich abzulenken und gerätst dadurch nur immer tiefer hinein. Du wirst den Schlamassel nur immer mehr vergrößern, denn Angst lässt sich nicht durch Denken auflösen, weil Denken selbst eine Art von Angst und Spannung ist.

Wenn Angst aufkommt, tue überhaupt nichts. Sei einfach nur wach!

Dieser 3- CD-Set lässt uns den Mechanismus von Angst und Panik verstehen, er gibt uns Methoden, die auf Achtsamkeit beruhen,
Angst in ihren einzelnen Aspekten direkt zu begegnen und sie durch Gewahrsein und die Bereitschaft, sie als Lektionen für unsere Seele zu akzeptieren, aufzulösen.
Der CD-Set enthält viele Texte, geleitete Bewusstseinsprozesse, Entspannungen und Atemmeditationen

Angst ist nur die Abwesenheit einer wachen Bewusstheit in der Gegenwart und fehlender Mut, der Angst, die nur in unseren Gedanken besteht, direkt zu begegnen:

Deshalb ist Angst nicht etwas ist, wogegen wir direkt angehen können, es existiert nur der Weg der Bewusstheit , um uns von Angst wirklich zu befreien.


Durch die direkte Begegnung mit Angst, ohne Vermeidung und Ablenkung, wächst in Dir ein tiefes Verstehen der inneren Strukturen von Angst. Daraus wächst Vertrauen in den Fluss des Lebens und die Bereitschaft, alle Erfahrungen, auch die schwierigsten, als Lektionen auf dem Weg deiner Seele zu akzeptieren, und daraus zu lernen.

 


Was uns fehlt, wenn wir den inneren Frieden und die Freude unseres Seins nicht fühlen,
ist eine Bewusstheit von uns selbst in unserer Erfahrung in ihrer Unmittelbarkeit, in ihrer Fülle.
All unsere Ideale, unsere Ideen, Ängste, Projekte, und Sorgen werden zu Lärm,
der unsere direkte Erfahrung und die subtile Wahrnehmung dessen, was wir sind, überwältigt.

Die Kostbarkeit, einfach in diesem Moment hier zu sein, wird vergessen,
verloren im Lärm der Ruhelosigkeit.

Seminar | (s)ich sterben lassen- um zu leben
 


Retreat    STILLE- PRÄSENZ- BEWUSSTSEIN- EINSSEIN
           Die Heilende Kraft von Stille und Präsenz

21.- 26. September 2010

Die Heilende Kraft von Stille und Präsenz.

Dieses Retreat öffnet einen Weg, im Selbst zu verweilen oder zu leben, in stillem wachen Bewusstsein.

Stille ist nicht etwas, dass du entwickelst. Es ist nicht etwas, dass wir erschaffen, wir erschaffen Stille nicht, Stille ist immer da.

Sobald du Dir der Stille bewusst wirst, ist sofort dieser Zustand stiller innerer Wachsamkeit da. Du bist präsent.


Infos
 
 

Bewusstes Altern

Alt werden oder reif werden?

F: Ich fühle mich andern gegenüber liebevoll, ich empfinde Wärme, aber fühle mich nicht sehr sexuell. Ich weiß nicht, ob meine Sexualität unterdrückt ist oder ob das in Ordnung ist.

A: Es gibt keinen Grund sich sexuell zu fühlen - und es ist unnötig, sich darüber Gedanken zu machen. Fühle dich einfach liebevoll und warm. das einzige, worauf man achten sollte, ist, dass man nicht seelisch kalt wird. Wenn man sich kalt fühlt, dann ist es ein Problem. Wenn Sex ganz verschwindet, ist es kein Problem, nur die Wärme sollte nicht verschwinden.

Es geschieht fast immer gleichzeitig. Wenn bei den Leuten der Sex verschwindet, verschwindet auch ihre Wärme. Wenn ihre Wärme kommt, kommt ihre Sexualität. Deshalb denken die Leute, dass Sexualität und Wärme zwei Aspekte derselben Energie sind. Sie sind es nicht.

Es ist eine gute Erfahrung, sich warm und nicht-sexuell zu fühlen. Dann wächst du, dann wächst du wirklich. Nur älter zu werden, ist kein wirkliches Wachstum. Erwachsen zu werden bedeutet genau, was es aussagt: zu wachsen, aufwärts zu wachsen. Und das ist ein schöner Schritt - dass man die Wärme behält und der Sex nach und nach verschwindet. Das Schöne am Sex ist seine Wärme; sonst ist da weiter nichts. Wenn du also die Wärme behalten kannst, während Sex verschwindet, sehr gut - so sollte es sein. Dann bleibt das Eigentliche erhalten, und nur das Unwesentliche verschwindet. Verliere nie die Wärme aus dem Blickfeld. Sex ist nichts Wesentliches; die Wärme ist wesentlich.




Alles läuft also bestens. Zwinge dir keine Sexualität auf, das wäre ein zerstörerischer Schritt. Sei mehr und mehr warm. Es gibt keinen Grund anti-sexuell zu sein. Es gibt keinen Grund, die Sexualität zu unterdrücken. Wenn dich manchmal deine Wärme zum Sex führt, ist es ok, ist es wunderbar. Wenn du wegen der Wärme hineingehst, dann ist Wärme das Motiv, nicht Sex. Es geschieht, aber der Sex ist an der Oberfläche. Das Zentrum bleibt dein liebendes Herz, deine Wärme.

 

Die Kunst des Alleinseins

Freunde dich mit denjenigen an, die mindestens genauso auf dem Weg der Wahrheit sind, wie du selbst. Wenn sie dich nicht vorwärts tragen, werden sie zumindest nicht zu einem Grund, rückwärts zu gehen. Wenn dies nicht möglich ist, geh einfach allein deinen Weg. Die Gesellschaft von Narren ist nicht gut. Erinnere dich an eins: du bist allein in diese Welt gekommen, und du wirst diese Welt allein verlassen. Die Vorstellung des Zusammenseins ist nur ein Weg, dich besser zu fühlen. Deshalb ist es wichtig, die Kunst des Alleinseins zu lernen. In der Gesellschaft eines Menschen, der tiefer in sich selbst gegangen ist, wirst du auch seine Gesellschaft als Alleinsein empfinden, nicht als Einsamkeit.

Die Masse wird von Leuten geformt, die auf das Äußerliche konzentriert ist. Wenn zehn auf das Innere konzentrierte Menschen in einem Raum sind, ist es so, dass jeder individuelle Mensch für sich ist, und sich so keine unpersönliche Masse bildet.
Wenn zehn auf das Äußerliche konzentrierte Menschen zusammen sind, ist es eine Menge von zehntausend Menschen. Dies ist so, weil jedes Individuum mit den anderen zehn in Verbindung ist, usw. Tausende von Beziehungen sind zusammengekommen. Und selbst wenn nach innen gerichtete Menschen zusammen sind, lassen sie den anderen in Frieden. Die beste Gesellschaft ist die von Menschen, die dir erlauben, allein zu sein, selbst wenn du mit ihnen bist. Die Menschen, deren Gesellschaft es wert ist, sie weiter zu entwickeln, lassen dein Alleinsein in seiner Reinheit zu.

Die Natürlichkeit und Wirklichkeit deines Alleinseins bleibt in seinem ursprünglichen Zustand. Deine Stille bleibt unberührt und rein. Sie respektieren deine Grenzen und werden kein Grund, dein Alleinsein zu stören. Sie teilen ihre Gesellschaft mit dir, etwas, das nicht in deinen Raum eindringt. Wenn du sie rufst, kommen sie dir nahe. Nur so nahe, wie du es möchtest, aber nicht weiter.
Sie lassen dich in Ruhe, wenn du nach Innen gehen möchtest.      zum Artikel

CD 2017   All-Eins- Sein                                                                  Alleinsein auf dem spirituellen Weg des Erwachens

 

 
Frage über die Integrität spirituelle Lehrer

F: Wie kommt es, dass das Verhalten vieler spiritueller Lehrer unserer Zeit mit Macht-, Sex- und Geldthemen manchmal sehr fragwürdig ist? Ist es, weil sie "jenseits" menschlicher Werte und Moral sind, oder in Wirklichkeit "unterhalb " von ihnen sind, weil sie die entsprechenden psychologischen Themen noch nicht bearbeitet haben?

A: Spirituelle Lehrer sind genau so wie andere menschliche Wesen. Und der Suchende projiziert seine Wünsche nach einem "perfekten" Lehrer oder einer Vaterfigur sehr leicht auf den Lehrer. Viele Suchende haben den Vorgang der Projektion nicht verstanden, und nur ein wirklicher Lehrer zerstört diese Projektionen im richtigen Moment aus Respekt und Mitgefühl.

Wenn sie nicht an bestimmten Persönlichkeitskonflikten und Themen gearbeitet haben, können sich diese durch solch ein fragwürdiges oder "unspirituelles" Verhalten manifestieren. Solche ungeklärten Persönlichkeitstendenzen können unter dem Druck von grösserer Ausdehnung und Energie, die durch eine Realisierung ( Selbst-Verwirklichung) entstehen können, sogar übertrieben deutlich hervortreten. Dies ist ähnlich wie bei gewöhnlichen Menschen, wenn sie gewisse Macht oder Reichtum erlangen; diese Situationen bringen ihre bereits vorhandenen negativen Tendenzen noch stärker hervor.

Es ist wahr, dass einige spirituelle Traditionen über "verrückte Weisheit" oder so etwas sprechen, aber diese Traditionen sprechen über dieses als eine sehr seltene und fortgeschrittene Möglichkeit, die sehr selten erlangt wird. Ich denke, dass die bekannten Geschichten über anomales und fragwürdiges Verhalten von sogenannten Lehrern fast immer darauf hinweist, dass diese Lehrer nur eine begrenzte Selbst-Erkenntnis erfahren haben.

So etwas wie ein neurotisches erleuchtetes Wesen gibt es nicht.          weiter....

 

 

 

Freie mp3 Audio- Downloads  

Veetman spricht über Bewusstsein, Transformation,  Meditation, Tod und Sterben, Suizid, Hingabe, Stille, Trauer, usw.

Freie mp3 Audio- Downloads hier

Neu:
- Erkenne das, was du bist, durch Innere Stille. Tor zum Göttlichen
- Atemübung zur Begegnung mit Angst

 

Buchempfehlungen über Meditation, Spiritualität, Leben, Sterben, Heilung, Ernährung



Seelisch-spirituelle Sterbebegleitung.
 
Neuer Ausbildungsbeginn Oktober 2010


Neuer Beginn der Ausbildung

Seelisch-spirituelle Sterbebegleitung 
Teil I

5.- 10. Oktober 2010


Seelisch-spirituelle Sterbebegleitung 
Teil II

7.- 12. Dezember 2010

Seelisch-spirituelle Sterbebegleitung 
Teil I
       Österreich
26.- 31. Oktober 2010



Fragen an Veetman
über seine Arbeit  in der spirituellen Sterbebegleitung

Was ist spirituelle Sterbebegleitung?
Download mp3 Audio |   10,8 MB
Rechtsklick| Ziel speichern unter...

Mitfühlende Sterbebegleitung

Universelle Seelisch– spirituelle Bedürfnisse von Sterbenden

* den Wunsch, einen Sinn in ihrem Leben zu finden, oder in ihrem Leiden:
* das Bedürfnis, eine wirkliche Verbindung mit anderen zu finden;
* den Wunsch nach der heilenden Kraft von Versöhnung;
* den Wunsch danach, zu lernen, authentische selbstlose Liebe und Mitgefühl zu geben und zu empfangen


Unser umfangreiches CD-Programm |  Meditation, Bewusstes Leben, Transformation, Selbsthilfe,
Trauer und Seelisch- spirituelle Sterbebegleitung

 

Meditations- Tip


"Find your Nose".
Eine wunderschöne umfangreiche Website über Meditation.
Viele Artikel, Meditationsanleitungen, Wissenswertes aus der Welt des Bewusstseins.   www.findyournose.com

 

Seminartermine  2010

                24. - 29. August 2010

Sterben - um zu leben
Den Tod verstehen- Ohne Angst leben
         Infos
Seminarcenter Schloss Wasmuthhausen


   21.- 26. September 2010

Stille- Präsenz- Einssein      Infos
Stille- Retreat
Seminarcenter Schloss Wasmuthhausen
Nähe Coburg

       5.- 10. Oktober 2010
 
Ausbildung in seelisch-spiritueller Sterbebegleitung, Teil 1    Infos
Seminarcenter Schloss Wasmuthhausen
Nähe Coburg
26.- 31. Oktober 2010
Ausbildung in seelisch-spiritueller Sterbebegleitung, Teil 1    Infos
Seminarcenter Die Lichtung
Österreich, Waldviertel
14.- 21. November  2010
Goa, Indien
Bewusstsein- Präsenz- Transformation
Internationales Retreat
Goa, Indien        Infos

7. - 12. Dezember 2010
Ausbildung in seelisch-spiritueller Sterbebegleitung, Teil 2     Infos
Seminarcenter Schloss Wasmuthhausen
Nähe Coburg

                          


DAS BESONDERE SEMINAR

April 2011     „Die Kunst des Lebens und Sterbens“
Internationales Retreat am Fuss des Himalaya-Gebirge, Nordindien, im Osho Nisarga, nähe Dharamsala
Infos zum Seminar

Ein internationales Seminar in der Schönheit und Natur am Fuß des Himalaya, an einem besonderen Ort. Nisarga OMC,
nähe Dharamsala, Nordindien. www.oshonisarga  

14.- 21. November 2010      
"Bewusstsein- Präsenz- Transformation"

Internationales Retreat in Goa / Indien, am Indischen Ozean

Infos zum Retreat    

Die Kunst des Sterbens

 
Palliativmedizin

ANGST VOR KREBS

Was kann man gegen Angst tun? Infos zur Unterstützung und Nachsorge
Weiter… www.leben-sterben.de/cancer_dt/angst-vor-krebs.htm                

Audio- Downloads über Angst                              CDs über Befreiung von Angst

Krebsgesellschaft DKG
Das Wissen um die Ursachen und den Krankheitsverlauf bei Krebserkrankungen mehrt sich beständig. Ebenso verbessern und verändern sich die Möglichkeiten von Diagnose, Prävention, Behandlung und Nachsorge unablässig mit dem wissenschaftlichen Fortschritt. In der Rubrik "Krebsarten A-Z"  auf   www.krebsgesellschaft.de finden Sie übersichtlich, umfassend und laiengerecht über den gegenwärtigen Stand der Krebsforschung.  

Hilfreiche Adressen

Eigenes leben - Hilfen für Kinder mit Schmerzen oder
lebensverkürzenden Erkrankungen e.V.

www.eigenes-leben-ev.de

Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS)
www.dgss.org

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)
www.dgpalliativmedizin.de

Deutsche Krebshilfe e.V.
www.krebshilfe.de

 

Krebsbehandlung und- Vorsorge


Auf unseren Seiten zur Krebsbehandlung  und -Vorsorge
werden nach und nach umfangreiche Informationen zusammengetragen.

Texte über Heilung und Bewusstsein


Buchtipps zum Thema Krebs



Ich will ja leben, oder?

Kathrin ist 34, als der größte Alptraum ihres Lebens beginnt:
Nach der Diagnose Brustkrebs muss sie sich eine Brust abnehmen lassen und anschließend eine hochdosierte Chemotherapie durchleben, da der Krebs schon gestreut hat.
Kathrin nimmt den Zuschauer mit auf diese ganz persönlich Reise auf eine Achterbahnfahrt durch die Realität einer Krebspatientin.

Intuitiv beginnt Sie ein Videotagebuch zu führen und filmt sich selbst.       Zu den Videos

 

 

BEWUSSTSEIN UND GESUNDHEIT

Fettsucht und Übergewicht


Für Adipositas (Fettsucht) und Übergewicht liegen die Ursachen in einer erhöhten Energiezufuhr begründet
:
Das heißt, dass das Körpergewicht steigt, weil Betroffene dem Körper mehr Energie in Form von Kalorien zuführen, als er verbrauchen kann. In diesem Fall liegt eine positive Energiebilanz vor.

Werden Fette und Kohlenhydrate bei einer Mahlzeit in übermäßiger Menge aufgenommen, kann der Körper die Fette nicht ausreichend abbauen – sie lagern sich in den sogenannten Fettzellen ein. Beim Erwachsenen steigen also mit dem Grad der Adipositas der Gehalt und damit auch die Größe der Fettzellen an. Gleichzeitig nehmen Anzahl und Empfindlichkeit der sogenannten Insulinrezeptoren ("Insulinempfänger") im Fettgewebe ab. Die Fettzellen sprechen nicht mehr so gut auf das Hormon Insulin an, das entscheidend an der Kontrolle des Blutzuckers beteiligt ist, und können den durch Nahrungsaufnahme ansteigenden Blutzucker (Glukose) nicht mehr ausreichend verwerten. Das Hungergefühl wächst.

Da sich die Fette zunehmend anlagern entsteht außerdem eine starke Wärmeisolierung. Bewegt man sich gleichzeitig zu wenig, nimmt man zwar Energie durch die Nahrung auf, diese kann aber kaum noch in nennenswerter Weise abgegeben werden.     Weiter...                                                                       



Heilung und Suchtverhalten

Sucht ist eine Strategie der Vermeidung. Es ist ein Versuch, den emotionalen Schmerz, der in Dir unterdrückt ist, zu vermeiden. Ob du nach Drogen, Alkohol, Essen, Sex oder Unterhaltung süchtig bist,
die zugrunde liegende Motivation ist Vermeidung von ungelösten Gefühlen von Bedürfnissen, Verletzung, oder Ärger. Wenn du dich von Sucht und Abhängigkeit befreien möchtest, wirst du die Gefühle fühlen müssen.

Spirituelle Therapie bei Suchtverhalten


 

 

Tibetische Medizin

Gartensalat

In experimentellen Studien konnte eine beruhigende und krampflösende Wirkung des Gartensalats nachgewiesen werden. Auch auf das gestresste Herz soll er sich positiv auswirken.

In der europäischen Heilkunde wurde der Gartensalat als Opium-Ersatz zur Schmerzstillung sogar bei Operationen eingesetzt. Die angeblich opium-ähnliche, schmerzstillende Wirkung des Lactucarium war derjenigen von modernen Schmerzmitteln aber nicht ebenbürtig und Lactucarium verschwand im letzten Jahrhundert aus den offiziellen Arzneibüchern. Blätter aus verschiedenen Lactuca-Arten werden weiterhin als beruhigende und krampflösende Drogen eingesetzt.

Bedeutung in der Tibetischen Medizin

In der Tibetischen Medizin werden verschiedene Lactuca-Arten verwendet, z.B. die im Himalayagebiet beheimatete Lactuca lessertiana (DC.)

Name: rtsa mkhris
Geschmack: bitter
Eigenschaften: kalt, rau und stumpf
Wirkprinzip: kühlend

Anwendungsbereiche: Lactuca lessertiana wird in der Tibetischen Medizin bei Tripa-Erkrankungen, insbesondere bei Nervenleiden, Störungen im Zusammenhang mit der Gallenblase, Gelbsucht und Kopfschmerzen eingesetzt.

www.padma.ch

 
 


                         Die pharmakologische Wirkung Tibetischer Rezepturen

ist im Vorkommen von so genannten sekundären Pflanzenstoffen begründet. Damit schützen sich Pflanzen  vor Schädlingen oder bedienen sich ihrer als Farb-, Duft- oder Lockstoffe bei der Fortpflanzung. Wichtige Vertreter von nützlichen sekundären Pflanzenstoffen, so genannten Phytamine, sind:

  • Gerbstoffe (Tannine): u.a. entzündungshemmend, antioxidativ
  • Farbstoffe (Flavonoide): u.a. immunmodulierend, antimikrobiell, antioxidativ
  • Ätherische Öle (Terpene): u.a. spasmolytisch, entzündungshemmend, antimikrobiell
  • Bitterstoffe: u.a. leber- und verdauungsfördernd
  • Scharfstoffe: u.a. appetitanregend, schmerz- und entzündungshemmend

Tibetische Pflanzenmischungen zeichnen sich nicht nur durch ihren Reichtum an wirkungsvollen Bestandteilen, sondern auch durch die geringe Dosierung der einzelnen Stoffe aus. Darin unterscheiden sie sich von den heute überwiegend hoch dosierten Einzelextrakten der modernen Phytomedizin. Die Zusammensetzung Tibetischer Arzneimittel beruht auf einem ausgeklügelten System: Rezepturbestandteile sind so aufeinander abgestimmt, dass sie sich in ihren positiven Eigenschaften unterstützen, mögliche unerwünschte Nebenwirkungen jedoch durch kluges Mischen reduziert werden.

Durch ihre Stoffvielfalt setzen diese Rezepturen unzählige Signale im Körper frei, welche wiederum unterschiedliche Stoffwechselprozesse beeinflussen. Man spricht in diesem Falle auch von einer „multi-target“ oder vielschichtigen Wirkung. Der „multi-target“-Ansatz scheint gerade bei der Bekämpfung von komplexen Zivilisationskrankheiten wie der Arteriosklerose etc. ein vielversprechender Ansatz zu sein. Die Tibetische Medizin könnte hier dank ihres über Jahrhunderte erworbenen und erprobten Wissens neue Wege bei der Behandlung dieser komplexen Krankheiten aufzeigen.                          www.padma.ch


UNSERE PERSÖNLICHE EMPFEHLUNG FÜR GESUNDHEIT UND FITNESS

Gesundheitliche Wirkungen des Trampolinspringens

Wer 10 Minuten auf dem Trampolin trainiert, erreicht genauso viel, wie mit 30 Minuten Laufen. Man hat also beim Trampolinspringen bei gleicher Belastung den höheren Trainingseffekt. Trampolinspringen ist für den Körper dreimal effektiver und gesünder als Joggen - und zudem schont es die Gelenke!

Mehr Infos:
www.leben-sterben.de/bewegung

    

Im Newsletterarchiv findest du viele interessante Tips über Ernährung und Gesundheit.

 



IMPRESSUM


Copyright 2010  | Spirituelle Dimensionen von Leben und Sterben
Chefredakteur: Veetman Masshöfer (V.i.S.d.P.)
eMail: ohild@living-dying.com
Web: http://www.leben-sterben.de

Bisherige Newsletter findest Du im Newsletterarchiv
Hinweis: Artikel aus diesem Newsletter dürfen nur unter Angabe der entsprechenden Quelle weiterverwendet werden!



Newsletter drucken

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Sämtliche Beiträge und Inhalte sind sorgfältig ausgewählt worden. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin ist das Institut für Leben und Sterben nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf Webseiten des Instituts zeigen.

 

Allen Lesern und Freunden des Instituts
wünschen wir
einen Sommer in der Freude
der ewigen Gegenwart



Veetman , Sukhi 
& Shiva


Shiva 2010

Ein geliebter Lehrer für ein Leben in der Gegenwart

SPAM-Hinweis: Du erhältst diesen monatlichen Newsletter , wenn Du dich dafür in unserem Online-Formular eingetragen hast.

Für diesen Newsletter ein- oder austragen

home   siteinfos    das institut    heilung & bewusstsein    programm     transformation     cd-programm      meditation      kontakt