Trauer


Home |  Siteinfos |  Bewusstsein u.Heilung |   Das Institut |   Programm |   Transformation |   CD-Programm |  Meditation |  Kontakt
                      
 

Trauer und Mitgefühl

Musikempfehlungen für Trauer

- Viele Adagios
-Cello Blue / David Darling
- Graceful Passages
- Munich / John Williams

- Kaleidoscope / Bill Douglas
- A Place called Morning / Bill Douglas




Individuelle Trauerarbeit

Mit Trauer leben :
Schritte durch die
Dunkle Nacht der Seele




Gebetsmeditation für
geliebte Verstorbene

Freier mp3 Download

Seelischer und körperlicher Schmerz
in der Zeit der Trauer

Die Antwort ist die Bereitschaft, das menschliche Dasein als Mysterium zu erfahren, das uns lehrt, uns für die Wirklichkeit einer grösseren liebevollen Präsenz zu öffnen, und gleichzeitig etwas in uns zu finden, das jenseits von Leben und Tod, von Form und Persönlichkeit existiert.

Dies ist die transzendente Dimension des Bewusstseins,
"das in uns , was niemals stirbt".



In diesem Seminar erfahren und lernen wir

- unserer Trauer zu begegnen, daran zu wachsen und Mitgefühl für uns selbst und andere zu finden.

- unserer Trauer  Raum und Zeit zu geben. Trauer als Heilung alter traumatischer Wunden

- die natürlichen Schritte zur Heilung zu verstehen.

- unseren ganz individuellen Weg zur Heilung zu erkennen

- die transformierende Qualität von Trauer zu verstehen

- mit tiefen Gefühlen wie Angst, Wut, Schmerz, Einsamkeit, Verzweiflung und
Hilflosigkeit bewusst umzugehen.

- Mut zur Begegnung mit dem Unbekannten zu finden.

- mit Vergänglichkeit zu leben, anstatt uns abzulenken.

- in der Wirklichkeit des gegenwärtigen Moments zu leben.

- unsere Liebe und Einzigartigkeit zu leben.

- das zu erkennen, was niemals stirbt.

- die Kraft zu finden, im Leben weiterzugehen

- die Bereitschaft zu Liebe und Hingabe


"Schritte durch die Dunkle Nacht der Seele"







Heilung von Trauer und Verlust

nach oben

Trauer

"Wann immer du in deinem Leben einen schweren Verlust erleidest - wie etwa den Verlust deines Besitzes, deines Heims, einer engen Beziehung, deines guten Rufes, deiner Arbeit oder körperlicher Fähigkeiten -, stirbt etwas in dir. Du fühlst dich in deinem Ichgefühl eingeschränkt. Unter Umständen verlierst du auch ein bisschen die Orientierung. "Ohne das ... wer bin ich da?"

Wenn dich eine Form, mit der sich ein Teil von dir unbewusst identifiziert hat, verlässt oder wenn sie sich auflöst, kann das extrem schmerzhaft sein. Sie hinterlässt sozusagen ein Loch im Gewebe deiner Existenz. Sollte das geschehen, dann verleugne oder ignoriere den Schmerz und die Trauer nicht, die du empfindest.

Akzeptiere, dass sie da sind. Sei auf der Hut vor der Neigung deines Geistes, eine Story um den Verlust herum zu erfinden, in der du die Rolle des Opfers spielst. Angst, Wut, Groll oder Selbstmitleid sind die Emotionen, die diese Rolle begleiten. Mach dir das bewusst, was diesen Emotionen zugrunde liegt und was sich hinter der erdachten Geschichte verbirgt: das Loch, die Leere. Kannst du dich diesem sonderbaren Gefühl der Leere stellen und es akzeptieren?

Wenn ja, wirst du vielleicht merken, dass es gar nichts Angst erregendes mehr ist. Du wirst überrascht feststellen, dass Frieden davon ausgeht. Immer, wenn ein Tod eintritt und sich eine Lebensform auflöst, strahlt das Göttliche, das Formlose und Unmanifestierte, durch die Lücke, die diese vergehende Form hinterlässt. Darum ist der Tod das Heiligste im Leben.

Darum kann der Frieden des Göttlichen über dich kommen, wenn du über den Tod meditierst und ihn akzeptierst.

Eckhart Tolle        Aus dem Buch: Stille spricht

Wir erfahren Trauer, wenn wir etwas verlieren, das Teil unseres Lebens geworden ist: ein geliebter Mensch, ein Tier, eine Lebenssituation, Sicherheit, unsere Arbeit, körperliche Fähigkeiten, oder Gesundheit.

Trauer geschieht in allen Situationen, in denen wir mit der Wirklichkeit konfrontiert werden, daß wir nicht völlige Kontrolle haben über wesentliche Aspekte unseres Daseins, daß wirklich alles vergänglich ist und ständiger Veränderung unterworfen ist.

Trauer ist wahrscheinlich die tiefste emotionale Erfahrung unseres Lebens, weil sie viele unserer Illusionen zerstört, und uns mit der grundlegenden Realität dieses Lebens konfrontiert: dass es keine dauernde Sicherheit gibt, und dass wir auf der Ebene der Formen alles loslassen müssen, selbst die Menschen, die wir tief lieben, selbst unseren Besitz und unsere unbewusste Einstellung, dass wir unsere Erfüllung oder tiefe Liebe in die Zukunft aufschieben können.

Trauer umfasst viele verschiedene Emotionen und Energien: Traurigkeit, Wut, Depression, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Angst, Verneinung, Resignation, Verletzlichkeit,
Liebe, Verzeihen, Loslassen, Akzeptieren, Hingabe und Frieden.
Trauer ist eine universelle und zutiefst menschliche Erfahrung, die uns zu innerer Reife und Mitgefühl führt, wenn wir sie verstehen und uns dem Schmerz und all dem öffnen, was uns über die Grenzen des Bekannten hinausgehen lässt in die Weite des menschlichen Herzens und die Tiefe des Bewusstseins.

Osho spricht über die spirituellen Aspekte von Trauer und Verlust

Verdrängte oder rationalisierte Trauer läßt Menschen oft depressiv, einsam oder auch sehr krank werden. Viele Krankheiten entstehen letztendlich durch grossen seelischen Schmerz unerledigter Trauer und die Unfähigkeit, wertvolle Lebenssituationen oder Menschen wirklich loszulassen, wenn uns das Leben dazu zwingt, auch wenn wir die Frage "Warum?" erst einmal nicht beantworten können.

Unerledigte Trauer führt oft zu einer unbewussten Erwartung, daß ähnliche Verlustsituationen immer wieder auftreten werden. Wir fühlen uns als Opfer und leiden daunter , dass dieses Leben uns nicht die Freude schenkt, die wir erwarten.

Trauer weist uns darauf hin, daß die Quelle von Freude und Liebe nicht an der Oberfläche zu finden ist, sondern in der Tiefe unserer bewussten Menschlichkeit und unserer Bereitschaft, Liebe zu geben und zu empfangen.
CDs über Heilung
von Trauer und Verlust



CD Heilung von Trauer und Verlust

Heilung von Trauer und Verlust



Transformation und Mitgefühl




"Heile Dein Leben"
Schritte durch die Trauer


Eine neue CD von Veetman mit Musik und ausführlichen Texten
Trauer: Schritte durch die
Dunkle
Nacht der Seele
.

   CD 20
23

 Über Tod, Sterben und Loslassen

Ich möchte über den Tod schreiben. Das, was uns in völliger Nacktheit zurücklässt,verletzlich und offen wie ein neugeborenes Kind in seinem ersten Schrei in diese Welt hinaus.

Wohin wird mich diese Reise bringen? Die Haut in Aufmerksamkeit aufgerichtet. Das Herz zittert. Der Atem stockt, während ich das Hindurchtreten durch das Tor erlaube, so still, und doch lässt es mich für immer verändert zurück. Es drängt mich zum tiefsten Grund des Ozeans. Der Platz, an dem Geräusche verschwunden sind, und nur Unendlichkeit bleibt.

Es zwingt mich, still zu werden -  zu versuchen, all seine Facetten hineinzulassen wie ein Diamant, der im Licht schimmert, und mich mit seiner Macht blendet. Es zerrt an mir bis zu dem Punkt des Zerbrechens, so wie das Geräusch von zerbrechendem Eis auf einem Wintersee.

Es dehnt mich über das Winzigkeit  meines Selbst aus, und lässt mich mit Leere gefüllt zurück.

Nur dieser Moment... so ganz besonders wertvoll... wenn ich nur mein Leben von diesem Platz aus leben könnte.

- von Priya Hansen-




Lesen/ Download Broschüre
zum Seminar
| PDF