Home |  Siteinfos |  Bewusstsein u.Heilung |   Das Institut |   Programm |   Transformation |   CD-Programm |  Meditation |  Kontakt



Veetman begleitet Menschen
auf ihrem Weg der Heilung von Depressionen and Ängsten.


Zur Übersicht
Spirituelle Therapie

 


Depressionen sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Umfassende Studien haben ergeben, dass es vor allem eine zentrale Ursache gibt: Die Unfähigkeit, die wirkliche Situation mit Achtsamkeit  wahrzunehmen.

Depression ist eine Sinn- Mangelerkrankung.
Innere Leere, Antriebsverlust, Gefühle von Sinnlosigkeit, Resignation, Desillusionierung
sind Symptome.

Depressionen sind fast immer ein Ausdruck von (oft unbewusst) empfundener Sinnlosigkeit eines oberflächlichen Lebens, die durch traumatische Erfahrungen oder schmerzhafte Lebenssituationen noch intensiviert werden.

Die menschliche Seele leidet unter Unterdrückung vitaler Lebensenergien, unter oberflächlicher Betäubung (Unterhaltung), unter Trauer, unerfüllten Wünschen und Träumen, mentaler Angst vor der ungewissen Zukunft, unbewussten Überzeugungen und der Unfähigkeit, zu lieben, Liebe anzunehmen, und vor allem Selbstliebe zu empfinden.

Depression und Ärger
Viele von uns haben gelernt, Ärger zu unterdrücken. Wir haben ihn in uns, und er wendet sich nachh Innen. Dies führt oft zu Gefühlen von Depression.
Wenn du deprimiert bist, frage dich, ob du über etwas voller Ärger bist. Wenn die Antwort ja ist,
(und so wird es fast immer sein, wenn du den Mut hast, ehrlich zu sein), frage dich, auf wen du wütend bist, und worüber du wütend bist. Wenn du aus der Depression herauskommen willst, wirst du den Ärger fühlen und lernen müssen, wie du ihn auf bewusste und verantwortungsvolle Weise ausdrückst.


Die Neurobiologie sagt, der Mensch braucht  zwischenmenschliche Anerkennung, Zuwendung und Freundschaft. All das sind Dinge, die von äusserlichen Gegebenheiten abhängen.


Da wir das Wissen über unsere ursprüngliche Einheit in tieferen Ebenen des Bewusstseins in uns tragen, suchen wir nach ihr, denn jeder Mensch sucht nach der Erfahrung von Glück.

Unsere Gesellschaft dagegen lehrt uns, nach Dingen wie Ansehen, Macht, Erfolg, Sicherheit und oberflächlichen Vergnügungen zu streben, weil "sie uns glücklich machen werden". Leider ist das nicht möglich, denn die Seele braucht andere Dinge.

Spirituelle Weisheit sagt, der Mensch braucht vor allem inneren Frieden, Liebe, und die Erfahrung, in etwas Größeres eingebunden zu sein, denn es ist sein wahres Wesen.
All diese Dinge sind Herz- Qualitäten, die wir mit Achtsamkeit in uns selbst finden.



Wenn das Leben dem Menschen nicht wirkliche Freude und einen gefühlten Sinn für sein Leben geben, beginnt die Seele, früher oder später zu leiden, zu trauern. Daraus entstehen Depressionen und körperliche Beschwerden, die oft zusammen mit Depressionen auftreten.

Bei vielen  Depressiven ist zudem der Cortisolspiegel, das Stresshormon, sehr erhöht.
Resignation und Gefühle von Hilflosigkleit sind oft die Folge körperlicher oder seelischer Misshandlungen. Negative Gedankenketten entstehen und halten die depressive Stimmung aufrecht.


Es gibt Entspannungsmethoden und Therapiemethoden, die helfen können, die Ursachen für Depressionen zu erkennen und die seelischen Verletzungen zu heilen, durch emotionalen Ausdruck, energetische Arbeit, Verzeihen, Trauerarbeit, und bewusste Erkenntnis unseres Wertes als Mensch.

Durch Achtsamkeitsmeditationen und -Übungen werden automatisch ablaufende Gedankenstrukturen bewusster wahrgenommen, so können negative Gedankenspiralen wahrgenommen und unterbrochen werden.

Viele Depressive haben in der frühen Kindheit einen mehr oder weniger starken Mangel an bedingungsloser "haltender" Liebe erfahren. Diese Wunden der Vergangenheit brauchen bewusste Aufmerksamkeit und die Fähigkeit, die bewusste Wahrnehmung der Gegenwart nicht von der Vergangenheit überschatten zu lassen, um zu heilen.
Diese Fähigkeit wird Präsenz genannt.

Das Wunder des Augenblicks. Die Schönheit des Lebens wahrnehmen.


Entscheidend ist dabei, dass der Mensch wirklich Verantwortung für seine Mitarbeit an der Heilung übernimmt.
Man kann lernen, eine andere Haltung den eigenen Gedanken gegenüber einzunehmen, Gedanken als das zu erkennen, was sie sind: nur Gedanken, nicht die Wirklichkeit des Moments.

Mitgefühl den eigenen Gefühlen gegenüber ist entscheidend in der Heilung von Depressionen.

Es gibt viele Achtsamkeitsübungen, die man aktiv praktizieren kann, um sich innerlich zu stabilisieren und sich wieder mit der Gegenwart in Kontakt zu bringen. Atemmeditationen und Körperübungen bringen neue Energie in das System.

Sicher ist es richtig, dass ohne eigene Anstrengung kein Ziel zu erreichen ist. In authentischer Spiritualität wird immer wieder betont, dass durch das Zusammenwirken der eigenen Anstrengungen und der Hingabe zur spirituellen Dimension des Daseins eine konkrete geistige Entwicklung sehr schnell erreicht werden kann.



Das letztliche Zufluchtsobjekt ist der Erleuchtete Lehrer, seine klare Einsicht und sein Mitgefühl.

Die eigentliche Medizin sind die spirituellen Lehren, vor allem Meditation, Inneres Erforschen und die Fähigkeit zur Präsenz, einem Ruhen im gegenwärtigen Moment. Daraus  wachsen in uns Achtsamkeit, Mitgefühl, Liebe und Achtung vor dem Leben.

Die Sangha ( spirituelle Gemeinschaft ) sind diejenigen Personen, die uns helfen und gemeinsam mit uns Anstrengungen unternehmen, die unsere Freunde werden.


Liebe und Meditation sind die besten Heilmittel.

Depressionen aus spiritueller Sicht

Individuelle Spirituelle Therapie mit Veetman

Oft wird auch die Frage gestellt, inwiefern die sozialen Strukturen unserer „Spaßgesellschaft“ dazu beitragen, dass traumatische Lebensereignisse nicht vollständig verarbeitet werden.

Die „Unfähigkeit zu trauern“ (A. Mitscherlich) kann zu unbewältigten Lebenskrisen führen, die ein Leben lang unter der Haut gären. Das bei Depressiven oftmals zu beobachtende Kreisdenken, die dabei empfundene Ausweglosigkeit, das Unverständnis der Umwelt könnten der „Königsweg“ in die Depression sein.

Je nach Schweregrad zieht die psychische Dauerbelastung mehr oder weniger folgenschwere körperliche Erkrankungen nach sich. Der Suizid drängt sich als Lösung nach vorne.
Zurück zur Übersicht 
Spirituelle Therapie

 

Stilles Sein
Freundschaft


 

 

Impressum     ABGs

Datenschutz