home   siteinfos    das institut    heilung & bewusstsein    programm     transformation     cd-programm      meditation      kontakt


TIEFER NATÜRLICHER SCHLAF



Überwinde das Problem von Schlaflosigkeit mit dieser wunderbaren zutiefst entspannenden Hypnose.

CD Gesunder erholsamer SchlafCD 2027
              CD 2028
    50 min | 19.-


                            Auch als mp3 Download   13.-  

mp3 shop

Schlaf und das Gehirn >>>

Die Wissenschaft wird immer bewusster über die gesund-heitlichen Auswirkungen von qualitativ hochwertigem Schlaf.

Guter Schlaf lässt uns länger leben, unterstützt ein gut funktionierendes Immunsystem, das in der Abwehr gegen Krankheiten und Schwächen wichtig ist, er lässt uns besser konzentrieren und erinnern, verringert starke Stimmungsschwankungen und unterstützt uns dabei, schlank zu bleiben.

Es gibt sogar Hinweise, dass zu wenig Schlaf dazu beiträgt, mehr Gewicht anzusetzen.

Zusammenhang zwischen Schlaf und Gesundheit

Mehr Infos über Schlafstörungen, Ursachen, natürliche Hilfsmittel und Schla
fhygiene.   >>>>


Ist Schlaflosigkeit Angst
vor dem Tod?

Schlaf ist etwas Geheimnisvolles, kann etwas Angsterregendes sein, weil man die Kontrolle über sich verliert.

Es ist möglich, dass jemand den Schlaf aus Angst, nicht zu erwachen, unbewusst meidet. Hier ist die bewusste Begegnung mit der Angst vor dem Tod die einzige Antwort.




Gesunder Schlaf ist lebenswichtig!

Ernährungstips bei Schlafstörungen | PDF


Zirkadiane Rhythmen und Schlaf.


Feedback von Anwendern

     

Hypnose für gesunden, tiefen, erholsamen Schlaf


Mangel an ausreichendem erholsamen Schlaf kann schwere gesundheitliche Probleme nach sich ziehen.
Den meisten Menschen, die an Schlaflosigkeit leiden, kann Selbsthypnose helfen, sich zu entspannen, quälende Gedanken loszulassen und die natürlichen Vorgänge des Einschlafens bewusst herbeizuführen.  Eine mögliche seelische Ursache der Schlafstörungen kann erkannt werden, und hypnotische Suggestionen für Auslöser tiefen Schlafs können gegeben werden.

CD mit Erklärung und Anleitung zur Hypnose
für tiefen und erholsamen Schlaf und gesunde Schlafmuster.

Booklet zum Download mit Hinweisen und Erklärungen über -wesentliche Faktoren für gesunden, natürlichen Schlaf, -Ernährungshinweise für erholsamen Schlaf, und
-Hinweise auf die Bedeutung zirkadianer Rhythmen während des Tages..


Hörproben
Titel anklicken



1. Erklärung der Selbsthypnose
2. Anleitung zur Schlafhypnose

Um einzuschlafen, müssen bestimmte Veränderungen eintreten.
Dein Gehirn muss als ersten Schritt seine eigenen Bilder und Empfindungen erzeugen. Ebenso muss eine subtile Temperaturveränderung in deinem Körper geschehen, bevor du einschläfst. Dies geschieht, wenn die Kerntemperatur im Verhältnis zu den Extremitäten sich senkt. Diese CD stellt auch diese Reaktion des Körpers her und unterstützt so das Einschlafen.


Viele Menschen versuchen, Schlaf irgendwie in ihr Leben einzubauen, anstatt ihm eine wichtige Bedeutung für ein gesundes Leben
zu geben.

Auf dieser Hypnose-CD wirst du ermutigt, die gleichen internen Sinneswahrnehmungen zu aktivieren, die natürlicherweise aktiviert werden, wenn du einschläfst.


Dies ist bekannt als der hypnagogische Zustand*, der immer geschieht, wenn man einschläft.  Mit Selbsthypnose führst du diesen Zustand bewusst herbei. Zusätzliche Bilder wie z.B. die eines entspannenden Moments am Ozean erzeugen positive Gefühle von Ruhe und Schläfrigkeit.
Besserer Schlaf bedeutet mehr Energie, mehr Konzentration, bessere Körpergesundheit und klareres Bewusstsein. Die Hypnose führt am Ende in die Entspannung eines tiefen Schlafs.

*
Hypnagogie tritt dann auf, wenn die menschliche Schlafparalyse frühzeitig eintritt. Schlafparalyse ist die praktische Reaktion des Körpers auf das Einschlafen.

Hypnagogie bezeichnet einen Bewusstseinzustand, der beim Einschlafen auftreten kann. Eine Person im hypnagogischen Zustand kann visuelle, auditive und taktile Pseudohalluzinationen erleben, unter Umständen ohne sich rühren zu können. Obwohl der Person bewusst ist, dass sie halluziniert, kann sie in den meisten Fällen nicht darauf reagieren.
Vermutlich tritt Hypnagogie dann auf, wenn eine Person beim Einschlafen zu schnell in den REM-Schlaf, die Traumphase, absinkt. Während der REM-Phase blockiert das Gehirn unsere Glieder (Schlafparalyse), damit wir die Bewegungen, die wir träumen, nicht ausführen. Im Fall einer Hypnagogie ist die Person immer noch bei Bewusstsein – sie träumt, ist aber wach.

Diese Hypnose zum Einschlafen bietet hypnotische Suggestionen, um gesunde Schlafmuster wiederherzustellen.
Eine ruhige hypnotische Induktion mit progressiver Entspannung erschafft einen traumähnlichen Bewusstseinszustand in Trance. Eine hypnotische Trance ist ein Wachzustand- Phänomen, aber sie beinhaltet eine Veränderung des Bewusstseinszustands in Richtung des Übergangszustands, den man ganz natürlich erlebt, wenn man einschläft oder aus dem Schlaf erwacht. Hypnotische Suggestionen werden deinem Unterbewussten für einen natürlichen Übergang in den Schlafzustand gegeben, deine Überzeugungen über deine Fähigkeit zu schlafen zu verändern, und dir zu erlauben, bewusst „aus dem Weg zu gehen“, während dein Bewusstseinskörper ein gesünderes Schlafmuster erlernt.

Hinweise
Generell ist darauf zu achten, dass der Schlaf regelmässig erfolgt. Koffein, Alkohol, grosse Mahlzeiten sind zu vermeiden.
Zuviel Bewegung, zuviel Aktivität am Abend ist ebenfalls nicht schlaffördernd.
Man sollte in einem dunklen und möglichst lärmfreien Raum schlafen.

Schlaf wird begünstigt, wenn gewisse Bezirke im Hirn gereizt werden.
Schlaf ist somit nicht nur ein Ausschalten von allen äusseren Einflüssen, eben ein passiver Vorgang, sondern man kann ihn auch induzieren.

Schlaf und Körpergewicht
Auch wer auf seine Figur achten will, sollte genug schlafen. Nachts halten wir es zwölf und mehr Stunden ohne Essen aus - tagsüber fast undenkbar. Dabei ist der Energieverbrauch nachts nur unwesentlich geringer als am Tage. "Schlafen ist ein hochaktiver Prozess. Im Traumschlaf ist das Gehirn oft aktiver als im Wachzustand."

Der Grund, warum wir dennoch keine Nahrung brauchen: Im Schlaf wird das Appetit hemmende Hormon Leptin ausgeschüttet. Wird der Schlaf aber unterbrochen, kehrt der Hunger zurück. Der Gegenspieler - das Hormon Ghrelin - übernimmt dann wieder die Kontrolle und sagt: Essen. Häufig kompensierten Schlafgestörte deshalb ihr Unwohlsein mit dem Gang zum Kühlschrank


Sport und Bewegung sind gesund. Aber nicht direkt vor dem Schlafengehen.
Denn starke Anstrengung aktiviert das so genannte sympathische Nervensystem.
Dieses Geflecht steuert im gesamten Körper diejenigen Regelkreise, die den Organismus in Leistungsbereitschaft versetzen: Es regt den Stoffwechsel an und beschleunigt den Puls.
Bis das Nervensystem wieder heruntergefahren ist, vergehen einige Stunden.  Auspowern sollten Sie sich tagsüber: Das verlängert die Tiefschlafanteile und verbessert den Schlaf.

Das Unbewusste
Die natürlichen Zeitgeber des Körpers

Die meisten biologischen und psychischen Vorgänge im Körper verlaufen nach einem natürlichen Rhythmus. Viele dieser Funktionen haben einen Zyklus von etwa einer Tageslänge und werden als zirkadiane Rhythmen bezeichnet.

Zirkadiane Rhythmen haben Einfluss auf den Schlaf- und Wachzustand, die Körpertemperatur und Hormonveränderungen. Tageslicht und andere Zeitgeber erzeugen zirkadiane Zyklen, die jeden Tag periodisch gleich verlaufen. Auch ohne äußere Zeitgeber würden zirkadiane Rhythmen innnerhalb eines Tages erfolgen. Die zirkadiane Periodik der meisten Menschen entspricht einem zeitlichen Ablauf von ca. 25 Stunden.

Zirkadiane Rhythmen werden von Nervenkernen in der Hirnbasis, den sogenannten suprachiasmatischen Kernen, gesteuert. Diese stehen mit anderen Gehirnteilen in Verbindung und regulieren bzw. kontrollieren die Körpertemperatur, Hormonfreisetzungen und viele andere Körperfunktionen. Eine vom Auge zu den suprachiasmatischen Kernen verlaufende Nervenbahn und das Tageslicht spielen eine wesentliche Rolle für die Funktionsfähigkeit der zirkadianen Uhr. Bezeichnenderweise haben häufig blinde Menschen, denen äußere Zeitgeber zur Bestimmung der inneren biologischen Uhr fehlen, zirkadiane Rhythmusstörungen. Schwankende Körpertemperaturen und die verschiedenen Wirkstoffe gleichzeitig eingenommener Medikamente können sich ebenfalls negativ auf die suprachiasmatischen Kerne und somit auf den Lauf der zirkadianen Uhr auswirken.

Bei gesunden Menschen befinden sich die verschiedenen zirkadianen Rhythmen in Einklang und harmonieren im Zusammenspiel wie die Musiker eines Orchesters.

Die Körpertemperatur steigt z. B. am Ende der nächtlichen Schlafphase bis kurz vor dem Aufwachen deutlich an. Dadurch entsteht ein Gefühl der Wachheit am frühen Morgen. Abends nimmt dagegen die Körpertemperatur ab und bereitet somit den Organismus auf den Schlaf vor. Auch zwischen 14 und 16 Uhr findet bei den meisten Menschen ein Rückgang der Körpertemperatur statt, was die Tatsache erklärt, dass gerade am Nachmittag Müdigkeitserscheinungen häufig auftreten.

Obwohl der endgültige Nachweis über den Einfluss der Körpertemperatur auf den Schlaf noch nicht erbracht ist, scheint doch ein enger Zusammenhang zwischen beiden zu bestehen.

Rückmeldung von Anwendern
Ich habe die Hypnose bereits an zwei Abenden vor dem Einschlafen gehört - natürlich nachdem ich sie mir auch aus professioneller Neugierde tagsüber und ohne die Absicht, einzuschlafen angehört habe.
 
Es ist eine sehr angenehme und wirkungsvolle Hypnose. Vielen Dank dafür. Seit meiner frühen Kindheit schlafe ich nicht durch. Dh. ich schlafe gut und schnell ein, wache aber nachts 5-6 Mal auf. Zwar schlafe ich danach wieder gut ein, dennoch ist es anstrengend und ich bin morgens immer müde. Nach 2 Nächten kann ich sagen, dass ich ruhiger geschlafen habe und beim nächtlichen Aufwachen "weniger wach" war. Vielleicht bin ich sogar weniger oft aufgewacht. Danke!        - V., C.
Fenster schliessen